Springe zum Inhalt

Pinnwand

Pinnwand

  • Unterstützer gesucht Hilfe für Frühstück 150x150 - Unterstützer gesucht

    Aktuell suchen wir Helfer im Servicehaus am Läuferweg – und zwar montags bis freitags, jeweils ab 8 und 16 Uhr für je eine Stunde, sowie werktags ab 6.45 Uhr für 1,5 Stunden zum Frühstücksservice. Die Ehrenamtspauschale beträgt zehn Euro pro Stunde. Wer Interesse hat, meldet sich per-E-Mail unter zeitspender@dabei-sein.com oder telefonisch montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr unter 0511/459 80 580.

  • Großer Bahnhof Bahnfahrt Niemand 150x150 - Großer Bahnhof

    Wir waren dabei: bei der Kundgebung im Rahmen der Niemandstour, die eindringlich und sprichwörtlich abgefahren auf ein gewichtiges Problem hinweisen soll – auf die nach wie vor bestehenden Benachteiligungen von Menschen mit Beeinträchtigungen in der Gesellschaft. Für die Reisegruppe Niemand geht es bei ihrer Reise durch die Landeshauptstädte vor allem um eines:  das seit 25 Jahren im Grundgesetz verankerte Benachteiligungsverbot aufgrund von Behinderung als Staatsziel zu erweitern. Denn nach wie vor erfahren in Deutschland Menschen aufgrund des Merkmals „Behinderung” in vielen Lebensbereichen immer noch Benachteiligung. Die Unternehmungslustigen und Aktivisten aus der Gruppe Niemand besteht aus fünf Aktivisten aus dem UNgehindert-Netzwerk, allesamt behinderte Menschen (auf bahndeutsch„Personen mit reduzierter Mobilität“), die sich vom 12. bis 15. November 76 Stunden auf den Weg

  • Wohnprojekt gewürdigt Wohnprojekt 1 150x150 - Wohnprojekt gewürdigt

    Der Verein WirWohnenGemeinsam in Hannover hat es geschafft: Heute ist das inklusive Wohnmodell im Erich-Wegner-Weg in der Südstadt mit einer wahrlich prominenten Einweihung geadelt worden. Ideengeberin und Organisatorin Kocher Kocher Khanaqa-Redecker zeigte sich sichtlich stolz, dass sie den Weltstar Mousse T. und hannoversche Politprominenz zu dem besondere Festakt begrüßen konnte. Das Haus mit  Jung und Alt, mit beeinträchtigen und nicht-beeinträchtigten Menschen ist eines von vier Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 66 Wohnungen, die das Wohnungsbauunternehmen Theo Gerlach realisiert hat. Im Ensemble sind eine Reihe von Einheiten zu finden, die nach den Richtlinien des sozialen Wohnungsbaus fertiggestellt worden sind. Auch für Menschen mit mittlerem Einkommen gibt es besondere Wohnungsangebote. Außerdem schließen sich zwölf Eigentumswohnungen an. Die Unterschiedlichkeit der Bewohner spiegelt die Vielfalt der

  • BLOG: Amerika macht’s vor Wohnprojekt 150x150 - BLOG: Amerika macht's vor

    Von Sabine Buntrock Fast drei Jahrzehnte lang machen es uns die USA vor, wie Barrierefreiheit grenzenlos funktioniert. Die Freiheitsstatue fährt Rollstuhl sozusagen. Die Staaten nehmen ihr Behindertengleichstellungsgesetz wörtlich – Americans with Disabilities Act (ADA) sorgt seit 1990 dafür, dass beeinträchtige Menschen, auf einem guten, auf einem barrierefreien Weg sind. Unbefangen unterwegs zu sein auch als Nicht-Fußgänger ist in deutschen Gefilden ein Wagnis. In zahlreichen Restaurants und an vielen Orten der Sehenswürdigkeiten gibt’s noch nicht mal eine Behindertentoilette. In Amerika ist der touristische place to be standardmäßig mit einer solchen ausgestattet. Und wenn nicht, hat der Freizeittreff eine Außenseiterrolle. Ja, hallo, das geht. Nichtbehinderte erklären sich solidarisch mit eingeschränkten Zeitgenossen und meiden den Ort der Nachlässigkeit in Sachen Barrierefreiheit. In den

  • Inklusion und Klimaschutz 3a mit Bürgermeister 150x150 - Inklusion und Klimaschutz

    Großer Medienrummel in der Otfried-Preußler-Schule in Hannovers Südstadt: Die offizielle Vorstellung des Prima-Klima-Camps, der besonderen Ferieninitiative der Vereine Aktiv DabeiSein und Down-Syndrom Hannover, sowie des TK Hannover stand auf der Agenda im Klassenraum der 3a – und dabei ging es vorrangig um den Leuchtturm-Charakter des Feriencamps, das Klimaschutz und Inklusion verbindet. Bürgermeister Thomas Hermann lobte das Ferienprojekt als innovative Idee und betonte, dass die Otfried-Preußler-Schule für das Prima-Klima-Camp genau den richtigen Rahmen bieten würde. “Hier wird Inklusion gelebt.” Innovativ und inklusiv: In den Sommerferien 2019 startet das Prima-Klima-Camp mitten in der City von Hannover – mit Anspruch auf Fortsetzung. In der national preisgekrönten Grundschule für Inklusion, in der Otfried-Preußler-Schule, treffen sich im Camp motivierte Betreuer, gut gelaunte Klimaschutz-Experten und Mädchen

  • Platz im Wohnprojekt frei Wohnprojekt 150x150 - Platz im Wohnprojekt frei

    Gute Nachricht: In der Südstadt Hannovers in der Nähe des Maschsees ist noch ein Platz in einem ambulant betreuten Wohnprojekt frei. Ansprechpartnerin ist Kocher Khanaqa-Redecker, Telefon: 0176/200 65 662, E-Mail: khredecker@gmx.de. Das Angebot „Ambulant betreutes Wohnen” richtet sich an Menschen mit körperlicher/geistiger/seelischer Beeinträchtigung, die eigenständig und in einer eigenen Wohnung leben können und möchten, aber in verschiedenen Lebensbereichen Begleitung und Unterstützung benötigen.

  • Plätze für Praktika Baum VKMBH 200 13x18 RZ 150x150 - Plätze für Praktika

    Die neue Sozialgenossenschaft Aktiv DabeiSein Dienstleistungen eG vermittelt Praktikumsplätze für Jugendliche mit Down-Syndrom. Wer Interesse hat, meldet sich bei Pressesprecherin Sabine Buntrock per E-Mail (buntrock@dabei-sein.com).

  • Schüler gesucht Baum VKMBH 200 13x18 RZ 150x150 - Schüler gesucht

    Die Tellkampfschule wird ab dem kommenden Schuljahr 2019/ 2020 inklusiv und hat noch Platz für Kinder mit dem Förderschwerpunkt GE im kommenden 5. Jahrgang. Das Gymnasium bereitet sich schon seit einigen Monaten sehr intensiv mit einer großartigen Haltung, mit viel Engagement und mit einem Konzept, das auf den Erfahrungen anderer erfolgreich arbeitender inklusiver Schulen aufbaut, auf das Arbeiten mit Kindern mit Beeinträchtigungen in der I-Klasse vor. Für die fünfte Klasse ist noch ein Platz für ein Mädchen oder einen Jungen mit Beeinträchtigungen frei. Interessierte wenden sich an die Tellkampfschule, Altenbekener Damm 83, 30173 Hannover, Tel: 0511 / 168-43699, E-Mail: sekretariat@tellkampfschule.eu.